Städtereise Madrid

4 Tage / 3 Nächte

inkl. Flug mit Iberia ab/bis Deutschland

Lebendig und weltoffen. Madrid kann so friedlich wirken, wenn die Sonne am Nachmittag die Stadt am Fuße des zentralspanischen Hochgebirges in ein faszinierendes Licht taucht. Spaniens Hauptstadt schläft aber nie. Sie brodelt, tanzt und lacht. Ziehen Sie durch die Tascas, Imbiss-Bars, und probieren Sie die berühmten Tapas. Flanieren Sie in der edlen Calle Goya und entdecken Sie das Einkaufs- und Unterhaltungsviertel rund um die belebte Prachtstraße Gran Via.

Wählen Sie Ihr Hotel

Hotel Tryp Madrid Atocha 4****

Elegantes, zentral gelegenes Komforthotel im beliebten Viertel Atocha, nahe den großen Museen und der angesagten Ausgehmeile rund um die Plaza de Santa Ana. U-Bahn: Antón Martín, ca. 50 m. Restaurant, Bar. Lift. 150 Zimmer, Parkett, Föhn,TV, Internetzugang, Minibar, Klimaanlage, Safe. Kind: bis 2 J. inkl. Frühstück frei*.

More inclusive:
Internetzugang auf dem Zimmer.

Hotel Tryp Gran Via 3***

Beliebtes Hotel in sehr zentraler Lage an der Gran Via. U-Bahn: Gran Via, ca. 20 m. Bar. Lift. Garage in der Nähe. 175 Zimmer, TV, Minibar, Klimaanlage, Safe. Kind: bis 2 J. inkl. Frühstück frei*.

More inclusive:
Internetzugang auf dem Zimmer.

Zusatzangebote

Leistung Preis p. Person

Stadtrundfahrt

Erleben Sie die Schönheiten Madrids während einer Stadtrundfahrt per Bus. Von der Plaza de España aus geht es unter anderem vorbei am Bernabéu Stadion, an der Plaza de Cibeles und dem Prado. Erklärung erfolgt über Kopfhörer.
Täglich 9.00  in englischer und spanischer Sprache. Dauer ca. 3 Stunden.

ab 29,– €

Reisezeitraum

  • 01.04.2018 bis 31.10.2018

 

Preise pro Person

  • 4 Tage/3 Nächte mit Frühstück
  • inklusive Flug mit Iberia ab/bis Deutschland
Hotel Doppelzimmer Einzelzimmer
Hotel Tryp Gran Via ab 372,– € ab 522,– €
Hotel Tryp Madrid Atocha     ab 378– € ab 552,– €

 

Sightseeing-Highlights

Palacio Real
Der Königliche Palast ist quadratisch, mächtig und im Inneren voller üppiger barocker Pracht, mit etwa 3.000 Sälen, von denen die wichtigsten und schönsten, wieder Thronsaal und die Säulenhalle, in Führungen besichtigt werden können.

Plaza Mayor
Der mit Kopfstein gepflasterte Innenhof war einst Standort des exotischen Marktes. Heute ist es der lebendigste Platz der Stadt, auf dem besonders am späten Abend das Leben pulsiert.

Parque del Retiro
Diese grüne Oase ist das Herz der Hauptstadt. Besonders am Wochenende treffen sich hier Einheimische und Touristen zum Spazieren, Sonnenbaden und Bootfahren. Auch Musiker treffen sich hier zum Trommeln und Musizieren, sodass Rhythmus und Lebensfreude in der Luft liegen.

Catedral de la Almudena
Von Papst Johannes Paul II. geweiht, überrascht die Kathedrale durch ein einzigartig modernes Inneres mit einem Pop-Art-Dekor, gestaltet vom Ikonenmaler Kiko Argüello.

Templo de Debod
Altägyptischer Tempel, der als Geschenk der ägyptischen Regierung an Spanien für seine Hilfe beim Bau des Assuan-Staudamms von Ägypten nach Madrid versetzt wurde.

Palacio de Communicaciones
1917 fertiggestellt und ehemaliges Hauptpostamt Madrids, bildet das Gebäude aufgrund seines außergewöhnlichen Baustils mit hunderten Erkern und Türmchen ein beliebtes Fotomotiv.

Puerta del Sol
Hier befindet sich unter anderem der Null-Kilometer-Stein der sechs Hauptnationalstraßen Spaniens, die sich sternförmig von Madrid aus über das gesamte spanische Festland erstrecken. Ebenso findet man hier die Uhr des Turms der Casa de Correos, die traditionell in der Silvesternacht jeden Jahres mit zwölf Glockenschlägen das neue Jahr einläutet.

Kultur

Am Paseo del Prado befinden sich im sogenannten „Museumsdreieck“ in Gehweite von wenigen hundert Metern drei der wichtigsten Museen der Welt:

Museo del Prado
Eines der bedeutendsten Kunstmuseen Europas. Unter den etwa 4.000 Gemälden aus dem 16. bis 19. Jahrhundert befinden sich Meisterwerke von unter anderem Botticelli, El Bosco,Tizian, Rembrandt und Goya.

Museo Thyssen-Bornemisza
Ehemalige Privatsammlung, zu deren bedeutendsten Stücken Werke von Van Eyck, Dürer, Caravaggio und Rubens zählen.

Museo Nacional Centro Arte Reina Sofia
Der spanischen Kunst des 20. Jahrhunderts gewidmet wird hier als Hauptattraktion Picassos „Guernica“ ausgestellt.

Flamenco
Madrid ist die heimliche Hauptstadt der Flamencokünstler. Hier entwickelte er sich in der zweiten Hälfte des 18. Jahrhunderts in seiner klassischen Form. In Madrid gibt es die besten Veranstaltungen und die größte Leidenschaft für den Tanz in ganz Spanien.

Shopping

Die exklusivsten Einkaufsgegenden sind der Bezirk Salamanca und die Gegend rund um die Calle de Preciados zwischen Gran Via und Puerta del Sol.

Zahlreiche Läden und Boutiquen mit Neuem und Angesagtem befinden sich entlang der Calle Princesa und der Calle Fuencarral.

Der Rastro ist der berühmteste Flohmarkt Madrids, jeden Sonntag zwischen Plaza de Cascorro, La Latina und der Calle de Embajadores.